Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Auction 428  -  28.04.2021 13:00
Ancient - Medieval - modern coins

Lot 1457
Moses Montefiore (24.10.1784 Livorno - 28.7.1885 Ramsgate, Kent). Bronzemedaille 1864, auf die Rückkehr von seinen Reisen nach Jerusalem, Damaskus, Russland, Marokko und Rumänien zum Wohle der dortigen Juden. Stempel von Ch. Wiener. Köpfe Montefiores und seiner Gemahlin Judith links / Hebräische Inschrift (Exodus 2, 11) in Kranz, darauf ein geflochtenes Schriftband mit den Reisezielen. Eimer 1569 Brown 2802 A 145.65 g.; 68 mm. Selten Vorzüglich
;;;; MEDAILLEN; JUDAICA; Jüdische Persönlichkeiten
; MEDAILLEN; JUDAICA; Jüdische Persönlichkeiten


Sir Moses Montefiore war ein britischer Unternehmer, Politiker und sephardisch-jüdischer Philanthrop, der als ein Vordenker des Zionismus gilt. Nach seiner ersten Palästina-Reise im Jahre 1827 wurde er zu einem strenggläubigen Juden und fasste den Plan, die Emigration nach Eretz Israel finanziell wie auch durch industrielle und landwirtschaftliche Ansiedlungen zu befördern. Als höchster Verwaltungsbeamter (Sheriff of London ab 1837) wurde er am 13. November 1837 von Königin Victoria als Knight Bachelor geadelt, 1845 zum High Sheriff of Kent ernannt und am 23. Juli 1846, als erster britischer Jude, zum erblichen Baronet erhoben.
My Bid     Estim. Price