Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online-Shop

 
LosArt. Nr.BeschreibungZuschlagAusrufZuschlag / AusrufZuschlag / KaufpreisMein GebotSchätzpreisKaufpreis

RÖMISCHE MÜNZEN | Imperatorische Prägungen | diverse

Art. Nr. 107894
Q. Caecilius Metellus Pius Denar 75 v. Chr., Heeresmünzstätte der in Spanien gegen Q. Sertorius kämpfenden Armee des Metellus, Mzm. Cn. Cornelius Lentulus Marcellinus. Büste des Genius Populi Romani / Zepter mit Kranz, Globus und Ruder. Cr. 393, 1b Syd. 752a 3.88 g. Feine Tönung Leichte Auflagen, sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Q. Caecilius Metellus Pius
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107895
Sextus Pompeius As (zeitgenössischer Abguss) 45 v. Chr., Heeresmzst. der Pompeianer auf Sizilien. Januskopf mit den Zügen des Cn. Pompeius Magnus / Prora. Cr. zu 479, 1 Syd. zu 1044 17.02 g. Dunkelbraune Patina Schön
Schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Sextus Pompeius
Erhaltung:  Schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107884
M. Antonius. Denar 41 v. Chr., Ephesos, Mzm. M. Barbatius Pollio. Kopf des M. Antonius / Kopf des Octavianus. Cr. 517, 2 Syd. 1181 3.55 g. Kratzer und Bankpunze im Avers Noch sehr schön
Noch sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; M. Antonius.


Dieser Münztyp zeugt von den Geldeintreibungen, die M. Antonius in Kleinasien nach der gewonnenen Doppelschlacht bei Philippi (Okt. 42) durchführte. Das Edelmetall wurde in Ephesos gesammelt und zu Münzen verprägt, die größtenteils die Portraits der beiden siegreichen Triumvirn trugen. Die fertigen Münzen wurden in großen Mengen nach Italien verschifft und stellten einen (kleinen) Teil der vor Philippi ausgelobten, immensen Siegesprämie der Soldaten dar. Der Prägeverantwortliche, Barbatius Pollio, geriet laut Appian mit M. Antonius in Streit und verließ Ephesos, um sich in Italien in den aufkeimenden Konflikt zwischen Octavian und Lucius Antonius, dem Bruder von M. Antonius, einzuschalten, der in den Perusinischen Krieg mündete. Die Prägetätigkeit des Barbatius in Ephesos übernahm M. Cocceius Nerva (Cr. 517/4-5).

The series gives evidence of Marc Antonys fundraising in Asia Minor after the victory at Philippi (oct. 42 BC). The precious metal received was collected at Ephesus and minted into gold- and silvercoins bearing the portraits of the two victorious 2triumviri. The coins were shipped in large number to Italy, where they were used as a (small) part of the huge premium promised to the soldiers before the battle in Macedonia. According to Appian the mintmaster Barbatius Pollio later quarreled with Marc Antony and left Ephesus for Italy in order to join Octavianus in his conflict with Lucius, the brother of Marc Antony, which subsequently led to the Perusinian war. M. Cocceius Nerva succeeded Barbatius Pollio as mintmaster at Ephesus.
Erhaltung:  Noch sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 103305
M. Antonius Quinar 43/42 v. Chr., Lyon. Büste der Victoria (mit den Zügen der Fulvia?) / Löwe. Cr. 489, 6 Syd. 1163 1.55 g. Sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; M. Antonius
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106912
M. Antonius und Octavia Cistophorus 39 v. Chr. Ephesos, auf ihre Hochzeit. Köpfe des M. Antonius und der Octavia nebeneinander / Bacchus auf Cista mystica zwischen 2 Schlangen. RPC 2202 SNG v. Aulock 6555 Syd. 1198 11.81 g. Fast sehr schön
Fast sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; M. Antonius und Octavia


Ex Lager Münzzentrum 1978.
Erhaltung:  Fast sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106226
Octavianus Quinar 35/31 v. Chr., Unbestimmte Münzstätte. Büste / Kaiser mit 2 Offizieren auf Plattform, davor 6 Soldaten. Cr. - Syd. 1339 King 83 1.78 g. Sehr selten Schön
Schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Octavianus
Erhaltung:  Schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106136
Octavianus. Denar 36 v. Chr., Münzstätte in Italien oder auf der Peloponnes. Kopf des Octavian / Verschleierte Figur mit Lituus in Tempel, daneben Altar. Cr. 540, 2 Syd. 1338 3.77 g. Graffito im Avers, fast sehr schön
Fast sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Octavianus.
Erhaltung:  Fast sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107152
Octavianus Quinar 39 v. Chr., Heeresmünzstätte in Süditalien, auf den Vertrag von Brindisi mit M. Antonius. Kopf der Concordia / Verschränkte Hände mit Caduceus. Cr. 529,4b Syd. 1195 Albert 1674 1.82 g. Sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Octavianus
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107697
Octavianus Gallischer Beischlag zu den mittelitalischen Bronzen der Zeit um 37 v. Chr., unbestimmte Münzstätte. Kopf des Octavianus / Kopf des Divus Julius Caesar. Cr. - (vgl. 535, 1) Syd. - (vgl. 1335) RPC - (vgl. 620) 10.18 g. Schwarzbraune Patina Noch sehr schön
Noch sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Octavianus
Erhaltung:  Noch sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106751
Octavianus und M. Aemilius Lepidus Denar 42 v. Chr., Heeresmünzstätte in Mittelitalien. Kopf des M. Lepidus / Kopf des Octavian. Cr. 495,2d Syd. 1323 var. Sear 140a 3.65 g. Feine, irisierende Tönung, Sehr selten Korrosionsspuren, sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Octavianus und M. Aemilius Lepidus
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb

RÖMISCHE MÜNZEN | Imperatorische Prägungen | ´Brockage´

Art. Nr. 107599
L. Cornelius Sulla Felix Denar 82 v. Chr., Heeresmünzstätte in Süditalien, Mzm. L. Manlius Torquatus. Büste der Roma / Inkuser Abdruck der Vorderseite. Cr. 367, 5 Syd. 757 3.92 g. Selten Sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; ´Brockage´; L. Cornelius Sulla Felix
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb

RÖMISCHE MÜNZEN | Kaiserliche Prägungen | diverse

Art. Nr. 105382
Diocletianus, 284-305 Follis 325/326. Siscia 2. Offizin.
Büste / Securitas mit Zweig.
9,11 g, 27,2 mm, 6 h.
RIC 95a.
9.11 g. Dunkelgrüne Patina Kratzer im Avers, Belag., sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; KAISERLICHE PRÄGUNGEN; diverse; Diocletianus, 284-305
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106365
Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr. Denar 13 v. Chr., Rom, Münzmeister Sulpicius Platorinus. CAESAR AVGVSTVS, barhäuptiger Kopf / M AGRIPPA PLATORINVS III VIR, barhäuptiger Kopf. RIC 408 C. 3 BMC 113 3.77 g. Feine Tönung, Selten Kleine Bankierspunze im Avers, vorzüglich
Vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; KAISERLICHE PRÄGUNGEN; diverse; Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr.
Erhaltung:  Vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107351
Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr. Denar 17 v. Chr., Rom, unter dem Münzbeamten P. Licinius Stolo. AVGVSTVS TR POT, Augustus in Militärtracht und mit Opferschale zu Pferd / P STOLO III VIR, Apex (Priesterhut) zwischen zwei Salierschilden (ancilia). RIC 344 3.76 g. Feine Tönung, Sehr selten Bankierspunze im Avers, gutes sehr schön
Gutes sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; KAISERLICHE PRÄGUNGEN; diverse; Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr.


Die ancilia wurden jährlich bei einem Umzug der salischen Priester mitgeführt, auf die der Apex (Priestermütze) hinweist. Alexa Küter weist auf die Parallelität des Bildaufbaus der Rückseite zu den berühmten Brutus-Denaren hin: Auf beiden Münztypen ist jeweils eine Kopfbedeckung der Bildmittelpunkt, links und rechts eingerahmt von Waffen. Sie deutet den vorliegenden Münztyp als ein Waffengeklapper des Münzmeisters, denn in Rom herrschte in dieser Zeit die Erwartung, dass Augustus zu einem Rachefeldzug nach Gallien aufbrechen würde.
Erhaltung:  Gutes sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106752
Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr Denar 17 v. Chr., unbestimmte Mzst. im Osten, auf die ludi saeculares (?). Jugendlicher Kopf in Eichenkranz / Candelabrum in Festgirlande. RIC 540 C. 2 (Gaius Caesar) 3.39 g. Leichte Tönung, Selten Kratzer im Avers, sehr schön - vorzüglich
Sehr schön - vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; KAISERLICHE PRÄGUNGEN; diverse; Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr
Erhaltung:  Sehr schön - vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 105617
Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr. Denar 19 v. Chr., Mzm. P. Petronius Turpilianus, auf die Rückgabe der in der Schlacht bei Carrhae verlorenen Feldzeichen. Kopf der Feronia / Kniender Parther mit Standarte. RIC 288 C. 484 3.83 g. Feine goldfarbene Kabinettstönung, selten Prägeschwäche im Avers, vorzüglich
Vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; KAISERLICHE PRÄGUNGEN; diverse; Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr.
Erhaltung:  Vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 010008
Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr. Denar 13 v. Chr., Mzm. C. Antistius Reginus. Kopf / Simpulum und Lituus über Dreifuss und Patera (Priestergerätschaften). RIC 410 C. 347 Feine Tönung, Selten Punze im Avers, Kratzer im Revers, sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; KAISERLICHE PRÄGUNGEN; diverse; Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr.
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 103249
Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr. Denar 13 v. Chr., Mzm. C. Antistius Reginus. Kopf / Priestergerätschaften. RIC 410 C. 347 3.68 g. Irisierende Tönung, Selten Im Revers geglättet, sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; KAISERLICHE PRÄGUNGEN; diverse; Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr.
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106941
Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr. Denar 29/27 v. Chr. Mzst. in Italien; Brundisium oder Rom. Kopf des Mars / Schild mit Stern auf gekreuztem Speer und Schwert. RIC 274 C. 44 3.67 g. Vorzüglich
Vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; KAISERLICHE PRÄGUNGEN; diverse; Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr.


Einige Gelehrte halten auch eine frühere Datierung, zwischen Naulochos (35) und Actium (31), für möglich. Die Legenden von Vorder- und Rückseite sind gemeinsam zu lesen: IMP(erator) CAESAR, womit freilich Augustus gemeint ist (pace Küter 2014, 95). Wahrscheinlich ist der Stern auf dem Schild als sidus Iulium aufzufassen.
Erhaltung:  Vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106995
Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr. Denar 15/13 v. Chr., Lyon. Kopf / Augustus sitzt auf einem Podest (suggestus) auf einer sella, die Prinzen Tiberius und Drusus überreichen ihm jeweils einen Zweig ("Siegeslorbeer"), im Abschnitt IMP X. RIC 165a C. 133 BMC 445 3.73 g. mit Resten von Prägeglanz, Selten Bankpunze im Avers, fast vorzüglich
Fast vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; KAISERLICHE PRÄGUNGEN; diverse; Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr.


Die Münze bezieht sich laut Konrad Kraft auf die militärischen Erfolge des Tiberius und Drusus im Alpenraum und die Provinzialisierung Raetiens unter Augustus.
Erhaltung:  Fast vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb