Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online-Shop

 
LosArt. Nr.BeschreibungZuschlagAusrufZuschlag / AusrufZuschlag / KaufpreisMein GebotSchätzpreisKaufpreis

RÖMISCHE MÜNZEN | Republikanische Prägungen | diverse

Art. Nr. 106604
Mn. Acilius Glabrio Denar 49 v. Chr., Rom. Kopf der Salus / Valetudo mit Schlange neben Säule. Cr. 442, 1a Syd. 922 3.56 g. Fast sehr schön
Fast sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Fast sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107587
D. Iunius Brutus Albinus Denar 48 v. Chr., auf die Erfolge Caesars in Gallien. Kopf des Mars / 2 Carnyces (keltische Blasinstrumente) und 2 Schilde. Cr. 450, 1a Syd. 941 3.87 g. Vorzüglich
Vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106758
P. Plautius Plancus Denar 47 v. Chr. Kopf der Medusa von vorn zwischen 2 Schlangen / Victoria mit 4 Pferden (nach dem Gemälde des Nikomachos?). Cr. 453, 1c Syd. 959 var 3.84 g. Herrliche Tönung Fast vorzüglich
Fast vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Ungewöhnlich komplette Darstellung dieses spektakulären Münztyps auf breitem Schrötling.
Erhaltung:  Fast vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107114
L. Plautius Plancus Denar 47 v. Chr., Rom. Medusenhaupt / Victoria mit 4 Pferden (nach dem Gemälde des Nikomachos?). Cr. 453, 1a Syd. 959 4.08 g. Feine Tönung, beidseitig gut zentriert Gutes sehr schön
Ex Auktion Hirsch 16, 1958, 223.
Gutes sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Gutes sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107033
P. Plautius Plancus Denar 47 v. Chr., Rom. Kopf der Medusa von vorn zwischen 2 Schlangen / Victoria mit 4 Pferden (nach dem Gemälde des Nikomachos?). Cr. 453, 1b Syd. 959a 3.63 g. Sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 109040
L. Aemilius Buca Denar 44 v. Chr., Rom. Kopf des C. Julius Caesar / Venus mit Victoria-Statuette und Zepter auf Thron. Cr. 480, 7b Syd. 1062 3.88 g. Selten Schön - sehr schön
Schön - sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Seltenes, zeitgenössisches Bildnis des Diktators. Lifetime issue!
Erhaltung:  Schön - sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 109087
L. Mussidius Longus Denar 42 v. Chr., Rom, auf den Tod Caesars. Kopf Caesars / Ruder, Füllhorn auf Globus, geflügelter Caduceus und Apex. Cr. 494, 39b var. Syd. 1096 var 3.50 g. Sehr schön - vorzüglich
Sehr schön - vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Sehr schön - vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108512
L. Mussidius Longus Denar 42 v. Chr., Rom. Büste der Concordia / Schrein der Venus Cloacina. Cr. 494, 42c Syd. 1093b 3.64 g. Feiner Prägeglanz Leichte Prägeschwäche, fast vorzüglich
Fast vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Fast vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108540
L. Mussidius Longus Denar - Fehlprägung 42 v. Chr., Rom. Büste der Concordia / Inkuses Abbild der Vorderseite. Cr. 494, 42 oder 41 3.38 g. Selten als Brockage Korrosionsspuren, fast sehr schön
Fast sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Fast sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb

RÖMISCHE MÜNZEN | Republikanische Prägungen | Brockage! - Interessante Fehlprägung

Art. Nr. 108129
P. Servilius Rullus Denar 100 v. Chr., Rom. Büste der Minerva / Inkuses Abbild der Vs. Cr. 328, 1 Syd. 601 3.76 g. Feine Tönung, Selten Sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; Brockage! - Interessante Fehlprägung
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb

RÖMISCHE MÜNZEN | Imperatorische Prägungen | diverse

Art. Nr. 107894
Q. Caecilius Metellus Pius Denar 75 v. Chr., Heeresmünzstätte der in Spanien gegen Q. Sertorius kämpfenden Armee des Metellus, Mzm. Cn. Cornelius Lentulus Marcellinus. Büste des Genius Populi Romani / Zepter mit Kranz, Globus und Ruder. Cr. 393, 1b Syd. 752a 3.88 g. Feine Tönung Leichte Auflagen, sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108859
C. Julius Caesar Denar 49/48 v. Chr., Heeresmzst. in Spanien resp. in Griechenland. Cullulus, Aspergillum, Axt und Apex (pontifikale Embleme) / Elefant über Schlange. Cr. 443,1 Syd. 1006 3.92 g. Vorzüglich
Vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108460
C. Julius Caesar Denar 48 v. Chr., Mzst. in Illyrien. Weiblicher Kopf mit Eichenkranz / Gallische Trophäe. Cr. 452, 2 Syd. 1009 3.91 g. Feine Tönung Bankpunze im Avers, sehr schön - vorzüglich
Sehr schön - vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Die Averslegende IIT (oder TII) ist als Zahl zu verstehen: 52. Gemeint damit ist das Alter Caesars im Prägejahr. Der jüngste Vorschlag eines australischen Historikers, die Legende als iit - er ging aufzulösen, ist abzulehnen.
Erhaltung:  Sehr schön - vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107895
Sextus Pompeius As (zeitgenössischer Abguss) 45 v. Chr., Heeresmzst. der Pompeianer auf Sizilien. Januskopf mit den Zügen des Cn. Pompeius Magnus / Prora. Cr. zu 479, 1 Syd. zu 1044 17.02 g. Dunkelbraune Patina Schön
Schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 109061
M. Antonius Denar 32/31 v. Chr., Heeresmünzstätte in Griechenland, Prägung für die XII. Legion Antiqua. Galeere / Legionsadler zwischen 2 Standarten. Cr. 544, 9 Syd. 1231 3.54 g. Selten Winzige Punze im Revers, fast vorzüglich
Fast vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Fast vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 109090
M. Antonius. Denar 41 v. Chr., Ephesos, Mzm. M. Barbatius Pollio. Kopf des M. Antonius / Kopf des Octavianus. Cr. 517, 2 Syd. 1181 3.74 g. Fein irisierende Tönung Bankpunze im Avers, sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Dieser Münztyp zeugt von den Geldeintreibungen, die M. Antonius in Kleinasien nach der gewonnenen Doppelschlacht bei Philippi (Okt. 42) durchführte. Das Edelmetall wurde in Ephesos gesammelt und zu Münzen verprägt, die größtenteils die Portraits der beiden siegreichen Triumvirn trugen. Die fertigen Münzen wurden in großen Mengen nach Italien verschifft und stellten einen (kleinen) Teil der vor Philippi ausgelobten, immensen Siegesprämie der Soldaten dar. Der Prägeverantwortliche, Barbatius Pollio, geriet laut Appian mit M. Antonius in Streit und verließ Ephesos, um sich in Italien in den aufkeimenden Konflikt zwischen Octavian und Lucius Antonius, dem Bruder von M. Antonius, einzuschalten, der in den Perusinischen Krieg mündete. Die Prägetätigkeit des Barbatius in Ephesos übernahm M. Cocceius Nerva (Cr. 517/4-5).

The series gives evidence of Marc Antonys fundraising in Asia Minor after the victory at Philippi (oct. 42 BC). The precious metal received was collected at Ephesus and minted into gold- and silvercoins bearing the portraits of the two victorious 2triumviri. The coins were shipped in large number to Italy, where they were used as a (small) part of the huge premium promised to the soldiers before the battle in Macedonia. According to Appian the mintmaster Barbatius Pollio later quarreled with Marc Antony and left Ephesus for Italy in order to join Octavianus in his conflict with Lucius, the brother of Marc Antony, which subsequently led to the Perusinian war. M. Cocceius Nerva succeeded Barbatius Pollio as mintmaster at Ephesus.
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108708
M. Antonius. Denar 41 v. Chr., Mzst. in Italien, Mzm. M. C. Nerva. Kopf des M. Antonius dahinter Priesterkännchen (Sitella) / Kopf des L. Antonius. Cr. 517, 5c Syd. 1186 3.66 g. Feine Tönung, Sehr selten Bankpunzen im Avers, fast sehr schön
Fast sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Nicht nur Stil und Ikonographie unterscheiden diesen Münztyp von den gewöhnlichen Barbatius-Prägungen, sondern auch Machart und Stempelstellung. In Verbindung mit der Fundsituation und historischen Überlegungen ist eine Prägestätte in Italien, im Aktionsraum des L. Antonius, sehr wahrscheinlich.
Dies ist der einzige Münztyp, auf dem ein lebender rönmischer Konsul abgebildet wird.

Ex Slg. Dr. Neussel, erworben 1961, mit 2 Sammlungszetteln.
Erhaltung:  Fast sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108851
M. Antonius Denar 32/31 v. Chr., Heeresmünzstätte auf der Peloponnes - Prägung für die VIII. Legion (Gallica oder Classica). Galeere / Legionsadler und Standarten. Cr. 544, 21 Syd. 1225 3.25 g. Fein getönt Sehr schön - vorzüglich
Sehr schön - vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Sehr schön - vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108709
M. Antonius. Denar 41 v. Chr., Ephesos, Mzm. M. C. Nerva. Kopf des M. Antonius / Kopf des L. Antonius. Cr. 517, 5a Syd. 1185 3.02 g. Feine Tönung - Feine Bildnisse Randausbruch, gutes sehr schön
Gutes sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Im Laufe der Republik haben auch die Münzbilder einen revolutionären Wandel durchlaufen. Die in der alten Republik undenkbare Gepflogenheit, Bildnisse lebender Männer auf Münzen zu prägen, hatte sich durchgesetzt, die Bilder von Göttern wurden sukzessive durch die von Potentaten ersetzt. Allerdings exponierten sich nur Männer von außergewöhnlicher Stellung in solcher Weise oder solche, die eine außerinstitutionelle Sonderstellung für sich beanspruchten wie Brutus (RRC 506/1, 507/1, 508/3), Labienus (RRC 524), Sextus Pompeius (RRC 511/1,3), Murcus (RRC 510) und Ahenobarbus (RRC 519). Einen gewöhnlichen Konsul wie L. Antonius im Münzbild zu zeigen, ist dagegen erklärungsbedürftig selbst in solch revolutionären Zeiten. Nie zuvor und nie danach fand das Bildnis eines amtierenden Konsuls seinen Weg auf römische Münzen.

Ex Slg. Dr. Neussel.
Erhaltung:  Gutes sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 109064
M. Antonius Denar 32/31 v. Chr., Heeresmzst. auf der Peloponnes (Patrai?), Prägung für die XI. Legion. Galeere / Legionsadler zwischen 2 Standarten. Cr. 544, 25 Syd. 1229 3.53 g. Sehr schön - vorzüglich
Sehr schön - vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Sehr schön - vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb