Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Online-Shop

 
LosArt. Nr.BeschreibungZuschlagAusrufZuschlag / AusrufZuschlag / KaufpreisMein GebotSchätzpreisKaufpreis

RÖMISCHE MÜNZEN | Republikanische Prägungen | Brockage! - Interessante Fehlprägung

Art. Nr. 108129
P. Servilius Rullus Denar 100 v. Chr., Rom. Büste der Minerva / Inkuses Abbild der Vs. Cr. 328, 1 Syd. 601 3.76 g. Feine Tönung, Selten Sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; Brockage! - Interessante Fehlprägung; P. Servilius Rullus
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb

RÖMISCHE MÜNZEN | Republikanische Prägungen | Prachtexemplar

Art. Nr. 107600
P. Plautius Plancus Denar 47 v. Chr. Rom. Kopf der Medusa von vorn zwischen 2 Schlangen / Victoria mit 4 Pferden (nach dem Gemälde des Nikomachos?). Cr. 453, 1c Syd. 959 var 4.14 g. Herrliche Tönung Vorzüglich
Vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; Prachtexemplar


Ungewöhnlich komplette Darstellung dieses spektakulären Münztyps auf breitem Schrötling.
Erhaltung:  Vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb

RÖMISCHE MÜNZEN | Imperatorische Prägungen | diverse

Art. Nr. 107894
Q. Caecilius Metellus Pius Denar 75 v. Chr., Heeresmünzstätte der in Spanien gegen Q. Sertorius kämpfenden Armee des Metellus, Mzm. Cn. Cornelius Lentulus Marcellinus. Büste des Genius Populi Romani / Zepter mit Kranz, Globus und Ruder. Cr. 393, 1b Syd. 752a 3.88 g. Feine Tönung Leichte Auflagen, sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Q. Caecilius Metellus Pius
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107989
C. Julius Caesar Denar 49/48 v. Chr., Heeresmzst. in Spanien resp. in Griechenland. Cullulus, Aspergillum, Axt und Apex (pontifikale Embleme) / Elefant über Schlange. Cr. 443,1 Syd. 1006 3.87 g. Feine Tönung - Prachtexemplar Vorzüglich
Vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108710
C. Julius Caesar Denar 46/45 v. Chr., Heeresmzst. in Spanien, zur Erinnerung an seine Unterwerfung Galliens. Kopf der Venus, dahinter Cupido / Gallisches Tropaeum zwischen männlichem und weiblichem Gefangenen. Cr. 468,1 Syd. 1014 3.84 g. Feine dunkle Tönung Minimale Prägeschwäche im Revers, vorzüglich
Vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Ex Slg. Dr. Neussel.
Erhaltung:  Vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108460
C. Julius Caesar Denar 48 v. Chr., Mzst. in Illyrien. Weiblicher Kopf mit Eichenkranz / Gallische Trophäe. Cr. 452, 2 Syd. 1009 3.91 g. Feine Tönung Bankpunze im Avers, sehr schön - vorzüglich
Sehr schön - vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Die Averslegende IIT (oder TII) ist als Zahl zu verstehen: 52. Gemeint damit ist das Alter Caesars im Prägejahr. Der jüngste Vorschlag eines australischen Historikers, die Legende als iit - er ging aufzulösen, ist abzulehnen.
Erhaltung:  Sehr schön - vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108620
C. Julius Caesar Denar 49/48 v. Chr., Heeresmzst. in Spanien resp. in Griechenland. Cullulus, Aspergillum, Axt und Apex (pontifikale Embleme) / Elefant über Schlange. Cr. 443,1 Syd. 1006 3.88 g. Feine Tönung Schrötlingseinriss, sehr schön - vorzüglich
Sehr schön - vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Sehr schön - vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107895
Sextus Pompeius As (zeitgenössischer Abguss) 45 v. Chr., Heeresmzst. der Pompeianer auf Sizilien. Januskopf mit den Zügen des Cn. Pompeius Magnus / Prora. Cr. zu 479, 1 Syd. zu 1044 17.02 g. Dunkelbraune Patina Schön
Schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Sextus Pompeius
Erhaltung:  Schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108541
C. Cassius Longinus und P. Cornelius Lentulus Spinther Denar 42 v. Chr., Münzstätte in Kleinasien. Büste Libertas / Priestergerät: Sitella (Opferkanne), Lituus (Augurenstab). Cr. 500,5 Syd. 1305 3.59 g. Sehr attraktives Exemplar Sehr schön - vorzüglich
Sehr schön - vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse
Erhaltung:  Sehr schön - vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108542
M. Antonius Denar 32/31 v. Chr., Heeresmzst. auf der Peloponnes (Patrai?), Prägung für die II. Legion. Galeere / Legionsadler zwischen 2 Standarten. Cr. 544,14 Syd. 1216 3.64 g. Selten in dieser Erhaltung Vorzüglich
Vorzüglich; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Die Legio II Augusta war später in Mainz, daraufhin in Gloucester stationiert (ab 43 n. Chr.).
Erhaltung:  Vorzüglich
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108708
M. Antonius. Denar 41 v. Chr., Mzst. in Italien, Mzm. M. C. Nerva. Kopf des M. Antonius dahinter Priesterkännchen (Sitella) / Kopf des L. Antonius. Cr. 517, 5c Syd. 1186 3.66 g. Feine Tönung, Sehr selten Bankpunzen im Avers, fast sehr schön
Fast sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Nicht nur Stil und Ikonographie unterscheiden diesen Münztyp von den gewöhnlichen Barbatius-Prägungen, sondern auch Machart und Stempelstellung. In Verbindung mit der Fundsituation und historischen Überlegungen ist eine Prägestätte in Italien, im Aktionsraum des L. Antonius, sehr wahrscheinlich.
Dies ist der einzige Münztyp, auf dem ein lebender rönmischer Konsul abgebildet wird.

Ex Slg. Dr. Neussel, erworben 1961, mit 2 Sammlungszetteln.
Erhaltung:  Fast sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 108709
M. Antonius. Denar 41 v. Chr., Ephesos, Mzm. M. C. Nerva. Kopf des M. Antonius / Kopf des L. Antonius. Cr. 517, 5a Syd. 1185 3.02 g. Feine Tönung - Feine Bildnisse Randausbruch, gutes sehr schön
Gutes sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Im Laufe der Republik haben auch die Münzbilder einen revolutionären Wandel durchlaufen. Die in der alten Republik undenkbare Gepflogenheit, Bildnisse lebender Männer auf Münzen zu prägen, hatte sich durchgesetzt, die Bilder von Göttern wurden sukzessive durch die von Potentaten ersetzt. Allerdings exponierten sich nur Männer von außergewöhnlicher Stellung in solcher Weise oder solche, die eine außerinstitutionelle Sonderstellung für sich beanspruchten wie Brutus (RRC 506/1, 507/1, 508/3), Labienus (RRC 524), Sextus Pompeius (RRC 511/1,3), Murcus (RRC 510) und Ahenobarbus (RRC 519). Einen gewöhnlichen Konsul wie L. Antonius im Münzbild zu zeigen, ist dagegen erklärungsbedürftig selbst in solch revolutionären Zeiten. Nie zuvor und nie danach fand das Bildnis eines amtierenden Konsuls seinen Weg auf römische Münzen.

Ex Slg. Dr. Neussel.
Erhaltung:  Gutes sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 103305
M. Antonius Quinar 43/42 v. Chr., Lyon. Büste der Victoria (mit den Zügen der Fulvia?) / Löwe. Cr. 489, 6 Syd. 1163 1.55 g. Sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; M. Antonius
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106912
M. Antonius und Octavia Cistophorus 39 v. Chr. Ephesos, auf ihre Hochzeit. Köpfe des M. Antonius und der Octavia nebeneinander / Bacchus auf Cista mystica zwischen 2 Schlangen. RPC 2202 SNG v. Aulock 6555 Syd. 1198 11.81 g. Fast sehr schön
Fast sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; M. Antonius und Octavia


Ex Lager Münzzentrum 1978.
Erhaltung:  Fast sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106136
Octavianus. Denar 36 v. Chr., Münzstätte in Italien oder auf der Peloponnes. Kopf des Octavian / Verschleierte Figur mit Lituus in Tempel, daneben Altar. Cr. 540, 2 Syd. 1338 3.77 g. Graffito im Avers, fast sehr schön
Fast sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Octavianus.
Erhaltung:  Fast sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107152
Octavianus Quinar 39 v. Chr., Heeresmünzstätte in Süditalien, auf den Vertrag von Brindisi mit M. Antonius. Kopf der Concordia / Verschränkte Hände mit Caduceus. Cr. 529,4b Syd. 1195 Albert 1674 1.82 g. Sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Octavianus
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 107697
Octavianus Gallischer Beischlag zu den mittelitalischen Bronzen der Zeit um 37 v. Chr., unbestimmte Münzstätte. Kopf des Octavianus / Kopf des Divus Julius Caesar. Cr. - (vgl. 535, 1) Syd. - (vgl. 1335) RPC - (vgl. 620) 10.18 g. Schwarzbraune Patina Noch sehr schön
Noch sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Octavianus
Erhaltung:  Noch sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb
Art. Nr. 106751
Octavianus und M. Aemilius Lepidus Denar 42 v. Chr., Heeresmünzstätte in Mittelitalien. Kopf des M. Lepidus / Kopf des Octavian. Cr. 495,2d Syd. 1323 var. Sear 140a 3.65 g. Feine, irisierende Tönung, Sehr selten Korrosionsspuren, sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; diverse; Octavianus und M. Aemilius Lepidus
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb

RÖMISCHE MÜNZEN | Imperatorische Prägungen | ´Brockage´

Art. Nr. 107599
L. Cornelius Sulla Felix Denar 82 v. Chr., Heeresmünzstätte in Süditalien, Mzm. L. Manlius Torquatus. Büste der Roma / Inkuser Abdruck der Vorderseite. Cr. 367, 5 Syd. 757 3.92 g. Selten Sehr schön
Sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; IMPERATORISCHE PRÄGUNGEN; ´Brockage´; L. Cornelius Sulla Felix
Erhaltung:  Sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb

RÖMISCHE MÜNZEN | Kaiserliche Prägungen | diverse

Art. Nr. 107351
Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr. Denar 17 v. Chr., Rom, unter dem Münzbeamten P. Licinius Stolo. AVGVSTVS TR POT, Augustus in Militärtracht und mit Opferschale zu Pferd / P STOLO III VIR, Apex (Priesterhut) zwischen zwei Salierschilden (ancilia). RIC 344 3.76 g. Feine Tönung, Sehr selten Bankierspunze im Avers, gutes sehr schön
Gutes sehr schön; RÖMISCHE MÜNZEN; KAISERLICHE PRÄGUNGEN; diverse; Augustus, 27 v. Chr.-14 n. Chr.


Die ancilia wurden jährlich bei einem Umzug der salischen Priester mitgeführt, auf die der Apex (Priestermütze) hinweist. Alexa Küter weist auf die Parallelität des Bildaufbaus der Rückseite zu den berühmten Brutus-Denaren hin: Auf beiden Münztypen ist jeweils eine Kopfbedeckung der Bildmittelpunkt, links und rechts eingerahmt von Waffen. Sie deutet den vorliegenden Münztyp als ein Waffengeklapper des Münzmeisters, denn in Rom herrschte in dieser Zeit die Erwartung, dass Augustus zu einem Rachefeldzug nach Gallien aufbrechen würde.
Erhaltung:  Gutes sehr schön
Kaufpreis
Details & Kauf
Anzahl In den Warenkorb