Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Auction 423  -  07.11.2018 09:00
Ancient - Medieval - modern coins - literature

RÖMISCHE MÜNZEN | Republikanische Prägungen | misc

Lot 13
M. Caecilius Metellus. Denar 127 v. Chr., Rom, auf den Sieg seines Großvaters Q. Caecilius Metellus Macedonicus über Andriskos in Makedonien im Jahre 148 v. Chr. Kopf der Roma, davor Stern / Makedonischer Schild mit Elefantenkopf in Lorbeerkranz. Cr. 263, 1b Syd. 480b 3.88 g. Vorzüglich
Ex Auktion Roma e41, 2017, 583.
; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse
; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; misc


Prägeherr ist M. Metellus Q. F. aus der Gens Caecilia. Er ist der Sohn von Quintus Caecilius Metellus Macedonicus, 148 Sieger über Philipp VI. Andriskos im vierten makedonischen Krieg. Noch zu Lebzeiten seines Vaters startet er mit dieser Prägung seine eigene Karriere, die ihn zum Konsulat und zum eigenen Triumph führen wird. Aber auch T. Quinctius Flamininus (Crawford 267/1) im folgenden Jahr und Manius Acilius Balbus im Jahr darauf (Crawford 271/1) nehmen den makedonischen Schild als Beizeichen in ihre Prägungen.
Result My Bid     Estim. Price