Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Auction 419  -  27.04.2017 09:30
Ancient - Medieval - Modern coins

Lot 11
Unter römischer Herrschaft (Paestum) Semis 1. Jhdt. Chr., Mzm. Q. Laur... Waage mit Ähren bzw. Gewichten auf den Waagschalen / 2 Arbeiter bei der Münzenprägung. Rutter, HN 1238 SNG Cop. 1372 Crawford in Annali Suppl.18-19, 1973, 25/1 4.29 g. Schwarze Patina, Äußerst selten Vorzüglich
Ex Auktion NAC 27, 2004, 41 und Slg. P. Fischer, Aarburg.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; LUKANIEN; Poseidonia


Neben der Tatsache, dass dieses Stück die einzige antike Münze mit der Darstellung eines Prägevorgangs ist, erzählt sie auch eine kleine Geschichte, deren Auflösung M. Crawford zu verdanken ist. Er löst die auf dem Avers beginnende Legende Q. LAVR PR / SP DD SS MIL folgendermaßen auf: Q. Laur(entius?) praetor sua pecunia dono dedit Senatus sententia milia. Der (örtliche) Prätor Laurentius verteilte auf eigene Kosten und unter Zustimmung des (örtlichen) Senats Tausende (dieser Geldstücke).
Der im Avers gezeigte Wägevorgang zeigt auch, wozu diese Münzen (wohl eher Tesserae) eingesetzt werden sollten: Um eine Getreideration zu erhalten. Für unseren Sammler war die konkrete Darstellung dieses Wägevorgangs von besonderem Interesse.
Result My Bid     Estim. Price