Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Auction 430  -  27.04.2022 09:30
Ancient - medieval - modern coins

Lot 147
Q. Pomponius Musa. Denar 66 v. Chr., Rom. Kopf des Apollon, im Feld Schriftrolle / Klio (Muse der Geschichtsschreibung) mit Schriftrolle neben Säule. Cr. 410, 3 Syd. 813 3.61 g. Feine dunkle TönungVorzüglich
Ex Slg. Ron Cathey. Erworben bei Harlan Berk.
; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse
; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; misc


Die berühmte Musenreihe des Pomponius hat nicht allein den Zweck, auf den ausgefallenen Namen des Münzmeisters hinzuweisen -- dazu hätte ja eine einzige Muse genügt. Vielmehr entlarvt sich in der Komposition der Serie ein Hinweis auf die Abstammung des Münzmeisters von dem archaischen König Numa Pompilius. Dieser hatte einen Nymphentempel gestiftet, die aedicula Camenarum, in der alle Musen versammelt waren. Dieser wiederum war in den von M. Fulvius Nobilior 179 v. Chr. errichteten Tempel des Hercules Musarum überführt worden.
My Bid     Estim. Price