Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Onlinekatalog (Archiv)

LosArt. Nr.BeschreibungZuschlagAusrufZuschlag / AusrufZuschlag / KaufpreisMein GebotSchätzpreisKaufpreis

Auktion 423  -  07.11.2018 09:00
Antike - Mittelalter - Neuzeit - Literatur

# 21–40 von 3495

GRIECHISCHE MÜNZEN | Attika | Athen

Los 21
Tetradrachme 353/294 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz), dahinter Olivenzweig und Mondsichel. Svoronos, Tf. 19 SNG Cop. 63 HGC 1599 17.15 g. Sehr schön
Aus belgischer Sammlung vor 1940 und ex Auktion Hirsch 328, 2017, 135.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen


Der mittlere Finger des Pi (des Aphlastons) ist entsprechend Bingen Typ V mit der oberen Linie des Stirnbandes des Helms verbunden. Diese Verbindung tritt auch bei den Lachares zugeschriebenen Prägungen in Gold auf, die Christophe Flament neu, um 340, datieren möchte. Der Schrötling zeigt deutliche Spuren eines Faltungsprozesses wie ihn Kroll beschreibt.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 22
Tetradrachme 353/294 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz), dahinter Olivenzweig und Mondsichel. Svoronos, Tf. 20 SNG Cop. 63 HGC 1599 17.15 g. Dunkle Tönung Länglicher Schrötling, sehr schön
Erworben 2015 bei Solidus Numismatik.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | Makedonisches Weltreich | diverse

Los 23
Alexander III. der Grosse, 336-323 v. Chr. Tetradrachme 333/327 v. Chr., Tarsos. Kopf des Herakles / Zeus mit Adler und Zepter auf Thron. Price 2990 17.22 g. Sehr schön
Ex Auktion CNG e414, 2018, 61.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; MAKEDONISCHES WELTREICH; diverse


Nach den Feldzügen Alexanders des Großen wandelt sich die Währungslandschaft: Alexander übernimmt zwar das Gewicht der Athener Tetradrachmen, schafft aber ein eigenes Erscheinungsbild. Mit diesen ersten Prägungen beginnt die Herrschaft Alexanders über die Währungslandschaft im östlichen Mittelmeer für mehr als ein Jahrhundert. Nach der Schlacht von Issos entscheidet sich Alexander, in Tarsos eigene Tetradrachmen in attischem Gewicht prägen zu lassen. Herakles kann man vor Ort in Kleinasien und Phönizien auch als Gott Melkart verstehen und Zeus als Baal. Sein Satrap Balakros prägt daneben weiter Münzen im Gewicht persischer Doppelsigloi für den lokalen Gebrauch mit dem Haupt der Athena Parthenos (s. Nr. 136).
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | Attika | Athen

Los 24
Tetradrachme 286/267 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz), dahinter Olivenzweig und Mondsichel. Svoronos, Tf. 20 SNG Cop. 64 HGC 1600 16.94 g. Selten Sehr schön
Ex Auktion GM e251, 2017, 4358.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen


Nach dem erfolgreichen Auftritt der Tetradrachmen Alexanders des Großen geht das Prägevolumen der Athener Tetradrachmen drastisch zurück. Sie werden heute selten im Handel angeboten.
Den entscheidenden Datierungshinweis bringen die vier Finger des Aphlastons auf dem Helm, für die der Begriff style quadridigité, vierfingriger Stil eingeführt worden ist (Flament 2007: 133). Die Erbeutung des Aphlastons am Heck des Schiffes galt als Zeichen des Siegs im Kampf zur See, bei Athens Tetradrachmen als Erinnerung an den entscheidenden Sieg des Jahres 480 bei Salamis.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

RÖMISCHE MÜNZEN | Republikanische Prägungen | diverse

Los 25
C. Fonteius. Denar 114/113 v. Chr., Rom. Januskopf mit Dioskurengesichtern, Stz. T / Galeere. Cr. 290, 1 Syd. 555 3.82 g. Sehr schön
Erworben 2017 bei Germania Inferior.
; RÖMISCHE MÜNZEN; REPUBLIKANISCHE PRÄGUNGEN; diverse


Die vom Aphlaston am Heck der Galeere herabhängenden Bänder auf dem Revers des Denars des Prägeherren C. Fonteius dienten zum Setzen von Zeichen für Manöver der Flotte.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | Phoenikien | Arados

Los 26
Tetradrachme Jahr 163 (= 97/96 v. Chr.). Büste der Tyche / Nike mit Aphlaston und Palmwedel, im Feld Datum und Monogramm. BMC 211 HGC 72 Duyrat 3238 14.95 g. Feine dunkle Tönung Leichte Prägeschwäche, gutes sehr schön
Ex Auktion Münzzentrum 184, 2018, 114.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; PHOENIKIEN; Arados
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | Attika | Athen

Los 27
Tetradrachme "neuen Stils" 141/140 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz) auf Amphora, Beiz. Adler auf Monogramm (?), im Feld Monogramm. Thompson 236 HGC 1602 14.52 g. Dunkle Tönung Revers stark korrodiert, fast sehr schön
Erworben 2017 bei Lanz.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen


Mit den Tetradrachmen des neuen Stils und der Herrschaft über das Handelszentrum Delos seit 167 beginnt ein neuer Siegeszug der Athener Tetradrachmen, die nun erstmals das Haupt der Athena Parthenos zeigen, das ringsum am Mittelmeer als Symbol für Freiheit und Autonomie längst populär geworden war. Auf dem attischen Helm fehlen hier Pegasos und die Pferdeprotome. Das ermöglicht trotz des schlechten Erhaltungszustandes die Einordnung. Im Anschluss an die Korrosion der Oberfläche hat sich dunkles Hornsilber gebildet. Es bleibt der Eindruck, dass das Silber des Kerns der Münze vielleicht nicht von der gleichen Qualität ist wie die äußere Schicht.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 28
Tetradrachme "neuen Stils" 135/134 v. Chr., Magistratsjahr des. Mened(emos) und Epigen(es), Münzbeamter Nikog(e)ne(s). Kopf der Athena / Eule (Steinkauz) auf Amphora, Beiz. Asklepios, in Kranz. Thompson 353h HGC 1602 16.74 g. Sehr schön
Ex Auktion London Coin Galleries 3, 2016, 200.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 29
Drachme 454/404 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz). HGC 1631 4.17 g. Feine Tönung, Selten Sehr schön
Ex Auktion NAC 78, 2014, 1440.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 30
Drachme "neuen Stils" 131/130 v. Chr., Magistratsjahr des Antiochos und des Kar..., Münzbeamter Nik... Kopf der Athena / Eule (Steinkauz) auf Amphora in Lorbeerkranz, Beiz. Elefantenkopf. Thompson 402 var HGC 1635 3.84 g. Dunkle Tönung, Sehr selten Schön
Ex Auktion Naumann 64, 2018, 101.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen


Die Spuren des Monatsbuchstaben auf der Amphore lassen auf ein B schließen. Als Münzmeister tritt hier (ehrenhalber) der zukünftige seleukidische König Antiochos VIII. auf, der sich zu diesem Zeitpunkt studienhalber in Athen aufhält. Neben dem Namen selbst verweist der Elefantenkopf auf die vielgerühmte Kriegswaffe der Seleukiden und damit auf seine Stellung hin. Mit einer Bronzemünze (s. Nr. 140), die den Revers des Neuen Stils zitiert, gibt er später als König der lange Zeit umstrittenen Chronologie der Prägungen des Neuen Stils einen festen Halt.
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 31
Pentobol 267/261 v. Chr. Kopf der Athena mit korinthischem Helm / Eule (Steinkauz) mit ausgebreiteten Flügeln, Beiz. Amphora. HGC 1636 SNG Cop. 85 3.35 g. Selten Gereinigt, sehr schön
Erworben 2016 bei Wallin Mynthandel.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 32
Hemidrachme 353/294 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz) von vorn unter Olivenzweig. Svoronos, Tf. 13, 33 SNG Cop. 68 HGC 1642 2.14 g. Feine dunkle Tönung Sehr schön
Ex Auktionen Peus Nachf. 292, 1977, 5058 und 414, 2015, 64.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 33
Hemidrachme 137/136 v. Chr., Magistratsjahr des. Miki(on) und des Theophra(stos). Kopf der Athena / Eule (Steinkauz) auf Zweig in Kranz. HGC 1643 Thompson 328 1.73 g. Feine Tönung, Sehr selten Sehr schön
Ex Slg. E.E. Clain-Stefanelli und Auktion Naville 26, 2016, 87.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 34
Diobol 400/353 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz) mit 2 Körpern. HGC 1644 SNG Cop. 81 1.28 g. Dunkle Tönung Fast sehr schön
Ex Auktion CNG e418, 2018, 211.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 35
Trihemiobol 454/404 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz) mit ausgebreiteten Flügeln, darüber 2 Olivenblätter. HGC 1647 SNG Cop. 51 0.98 g. Dunkle Tönung Sehr schön
Ex Auktion Solidus 6, 2016, 164.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 36
Obol 545/515 v. Chr., "Wappenmünze". Vierspeichiges Rad / Rohes Quadratum incusum mit 4 Feldern. Svoronos Tf. I, 60 SNG Cop. 8 HGC 1654 0.54 g. Selten Sehr schön
Erworben 2017 bei Numismatik Naumann.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 37
Obol 485/480 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz), im Feld Olivenzweig. HGC 1659 Seltman, Athens, Gruppe E 0.63 g. Selten Sehr schön
Ex Auktion Savoca e11, 2016, 229.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details
Los 38
Obol 470/465 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz), im Feld Olivenzweig. HGC 1661 Starr, Gruppe II 0.63 g. Selten Sehr schön
Erworben 2015 bei Solidus Numismatik.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | Insel Ägina | diverse

Los 39
Obol 470/431 v. Chr. Seeschildkröte / Windmühlenflügel-Incusum. SNG Cop. 511 HGC 451 0.95 g. Selten Sehr schön
Erworben 2014 bei Savoca Numismatik.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; INSEL ÄGINA; diverse


Gibt es, wie z. B. auf dem Fischmarkt am Hafen von Piräus denkbar, Obolstücke sowohl aus Athen wie aus Aegina als Zahlungsmittel auf dem Markt, kann ein geschickter Fischhändler zum Währungsgewinnnler werden (Athenaios 1988: 447).

Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details

GRIECHISCHE MÜNZEN | Attika | Athen

Los 40
Obol 454/404 v. Chr. Kopf der Athena / Eule (Steinkauz), im Feld Olivenzweig. HGC 1665 Svoronos, Tf. 17 0.63 g. Sehr schön
Erworben 2015 bei Solidus Numismatik.
; GRIECHISCHE MÜNZEN; ATTIKA; Athen
Zuschlag Mein Gebot     Schätzpreis
Details